Eine gute Leistung beim Innerste OPTI-Cup

lieferten zwei „Seeteufel“-Segler beim diesjährigen Innerste OPTI-Cup ab.
Am Samstag, den 03.09.2011 trafen sich die zwei Seglerkids Cedric Isermann und Julian Wenzel mit ihren Eltern um 11.00 Uhr beim Northeimer Segelclub. Leider haben nicht mehr „Seeteufel“ an der Regatta teilgenommen. Schnell waren die Trailer angehängt (die Boote waren bereits am Mittwoch verladen) und auf ging die Fahrt – wegen des Sehusafestes in Seesen - über Rhüden und Langelsheim zur Innerste Talsperre.
Da die Talsperre zurzeit nicht voll aufgestaut hat, konnten wir unser „Lager“ an der Wasserlinie aufbauen. Gegen 13.00 Uhr war Steuermannbesprechung und um 14.00 Uhr begann bei mäßigem Wind der erste Lauf.
Beim zweiten Lauf schlief der Wind immer mehr ein, sodass eine Bahnverkürzung angesagt wurde.
Der dritte Lauf wurde mangels Wind nach dem ersten Dreieck abgebrochen. So hatten die Kids am Samstag schon einmal zwei Läufe gesegelt.
Am Sonntag begann dann der vierte Lauf um 10.30 Uhr. Es wehte eine leichte Brise, sodass die Wettkampfleitung drei Dreiecke für diesen letzten Lauf vorsah. Im Laufe der Wettfahrt schlief der Wind allerdings wieder ein und so mussten die letzten Segelkids Ausdauer beweisen, bis sie im Ziel waren.
An beiden Tagen wurden die Segler mit Kuchen, Mittagessen am Sonntag und Getränken bei jedem Durchgang bestens versorgt. Auch zwischen den Läufen hatte selbst der letzte Segler 20 Minuten Zeit, bevor der nächste Lauf gestartet wurde – so soll es sein!
Nach dem Mittagessen am Sonntag begann die Siegerehrung. Den Wanderpokal in der Mannschaftswertung gewann Braunschweig.
Unsere zwei „Seeteufel“ haben sich wacker geschlagen. Von 33 Teilnehmern belegte Cedric Isermann bei seiner ersten Regatta einen beachtlichen 25. Platz (im ersten Lauf Platz 19). Julian Wenzel konnte mit dem unliebsamen aber doch sehr guten vierten Platz (im vierten Lauf Platz 3) zufrieden nach Northeim zurückkehren.



Die zwei "Seeteufel" Cedric und Julian nach der Regatta auf der Innerste-Talsperre