(Ergänzender Bericht zum BMW-Cup am 21. und 22. Mai 2011)
Beim diesjährigen BMW-Cup haben auch die „Seeteufel“ des NSC kräftig mitgemischt.

Das Team „E“, gesponsert vom Haus für Sicherheit, mit Steuermann Mathias Bierwirth, sowie den Crew-Mitgliedern Alexander Henke, Hans-Georg Schwörer, Karoline Teichmann und Dominic Warzok erreichten das Finale der „Besten 6“ und belegten am Ende einen hervorragenden 5. Platz. Alle Crew-Mitglieder entstammen der Jugendgruppe des NSC.
Die gute Platzierung ist nicht zuletzt den Oberteufeln Jürgen Wendenburg und Andreas Otte zu verdanken, die sich Woche für Woche mit den „Seeteufeln“ beschäftigen und diesen eine gute Segelausbildung in OPTI’s und Jollen bieten.
Aber auch die Jüngsten haben beim BMW-Cup mitgemischt (wurde im Bericht über den BMW-Cup bereits erwähnt). Jeweils am Samstag und am Sonntag fand ein Regattalauf (up and down) in OPTI’s mit extra für den Cup bereitgestellten BMW-Segeln statt. Am Samstag konnten sich von acht gestarteten Seeteufeln drei über einen Pokal auf den Plätzen 1 – 3 freuen. Es waren dies:
1. Platz Julian Wenzel
2. Platz Vincenz Zinsinger
3. Platz Jonas Steinmann


Am Sonntag belegten folgende „Seeteufel“ von acht gestarteten Booten bei der OPTI-Regatta die Plätze 1 – 3:
1. Platz Carl Hormes
2. Platz Sebastiano Trombetta
3. Platz Florian Rockenfeller


Die Pokale wurden von der Kreissparkasse sowie dem Autohaus Leinetal gestiftet.
Zum Schluss ist noch zu erwähnen, dass in diesem Jahr bereits acht neu dazugekommene „Seeteufel“ die Jugendgruppe verstärken und auf die Jüngstenscheinprüfung hinarbeiten.



Fotos gibt es hier