Aktuelle Seite: HomeJugend (Seeteufel)SeeteufelberichteJugendfreizeit im Harz

Jugendfreizeit im Harz

Die Seeteufel bekamen ihre Halbjahreszeugnisse und starteten am Freitag, den 31.01.2020 nach Sankt Andreasberg zur alljährlichen Winterfreizeit. In der TGN-Hütte wurden wir von Hanno, Detlef und Jürgen mit selbst gebackenem Kuchen begrüßt. Nachdem die Zimmer bezogen und das Haus erkundet wurde, gab es traditionell Spaghetti Bolognese.

Während im letzten Jahr massenhaft Schnee lag, kam der ganze Schnee in diesem Jahr leider nur als Regen vom Himmeln. So wurde das geplante Rodeln im Fackelschein durch eine Nachtwanderung mit Fackeln ersetzt.

Am nächsten Morgen wurde das „Chaosspiel“ im kompletten Haus gespielt. Hierbei mussten Codezahlen gefunden werden, einige Segelquizfragen beantwortet und andere Spaß- und Actionaufgaben gemeistert werden. Währenddessen bereitete die Küchencrew das Mittagessen zu.

Am späten Nachmittag wanderten wir zum Rehberger Grabenhaus. Nachdem sich alle bei Currywurst und Pommes gestärkt hatten, kamen in der Dunkelheit die Hirsche. Die Tiere kamen zu den Futtertrögen bis direkt ans Fenster. Das war für alle ein großartiges Erlebnis und eines der Highlights der Freizeit.

Als wir am Abend wieder zurück in der TGN-Hütte ankamen, wurden die Siegerteams des „Chaosspiels“ geehrt.

Der Gemeinschaftsraum wurde in einen Kinosaal verwandelt und den Abend ließen wir mit dem Film „Kindsköpfe“ ausklingen.

Am Sonntagmorgen fuhren wir nach dem Frühstück nach Bad Lauterberg in das Freizeit- und Erlebnisbad Vitamar. Im Wellenbad mit Rutschen hatten alle viel Spaß. Nach dem Besuch im Spaßbad gab es leckere Waffeln mit heißen Kirschen und Sahne, Puderzucker und Nutella mit Banane.

Da es permanent regnete fiel die geplante Wanderung zum Winterfest in Sankt Andreasberg und auch der gemeinsame Abschlussabend am Lagerfeuer vorm Haus ins Wasser. Einige hartgesottene Seeteufel entzündeten ein Feuer auf der Feuerstelle und hielten es im Regen am Brennen, sodass am Abend darauf gegrillt wurde. Mit vielen Spielen und einem Film ging der letzte Tag zu Ende.

Trotz des Wetters haben wir das Beste aus der Freizeit gemacht. Alle hatten super viel Spaß es wurden bestimmt hundert Runden Werwolf gespielt und viel gelacht!

Hier noch ein paar Zahlen am Rande. In den vier Tagen vernichteten wir 80 Eier, 150 Liter Getränke, 1 Kiste Äpfel, 1 Kiste Bananen und 10 kg Süßigkeiten!

Mit einem dreifachen SEETEUFEL bedanken wir uns an dieser Stelle im Namen aller Teilnehmenden noch einmal bei der Küchencrew für die leckere Verpflegung und bei unserem Jugendwart für die Organisation der Freizeit!

 

 

 

Nächste Termine

Aufgrund der Coronalage
ist derzeit kein Vereinsbetrieb!

WetterOnline
Das Wetter für NORTHEIM

Windfinder NSC

Webcam klein

360 Grad Kugelpanorama

Suche

Zufallsbild

IMG_9131.JPG

Besucher seit 04.04.2005

3538267
HeuteHeute948
GesternGestern1044
Diese WocheDiese Woche6348
Diesen MonatDiesen Monat31910
GesamtGesamt3538267
Eingeloggte User 0
Gaeste 19